Mittwoch, 30. April 2014

[Rezension] Göttlich verdammt - Josephine Angelini







Klappentext:

Der Gedanke, keine Kontrolle über ihr eigenes
Schicksal zu haben, machte Helen wütend. Wütend
genug, um den Kopf hochzuhalten und die einzige
Entscheidung zu treffen, die sie treffen konnte.

 Eine schicksalhafte LIEBE.
 Eine antike FEHDE.
Ein göttliches ERBE.


Inhalt:

Die 16-jährige Helen lebt mit ihrem Vater auf Nantucket. Auf der Insel ist nicht viel los und in den Sommerferien versinkt Helen in Langeweile. Ihre beste Freundin Claire hofft, dass nach den Ferien endlich was Aufregendes Passiert. Der Wunsch geht in Erfüllung, als die Großfamilie Delos auf die Insel zieht. Alle Familienmitglieder sind ausgesprochen attraktiv und die ganze Insel ist hin und weg von den Neuankömmlingen. Alle außer Helen. Sie spürt von Anfang an großes Misstrauen gegenüber den Unbekannten. 
Im Schlaf wird Helen plötzlich von düsteren Albträumen heimgesucht: Es begegnen ihr dort drei unheimliche Frauen, die Rache nehmen wollen - woran, bleibt ihr vorerst ein Rätsel. Als Helen den gleichaltrigen Lucas Delos zum ersten Mal sieht, spürt sie wieder die Gegenwart der drei Frauen, die sie dazu drängen, Lucas anzugreifen. Und Helen geht tatsächlich auf ihn los. Was dahintersteckt, erfährt sie erst nach und nach. Denn Lucas und Helen teilen ein gemeinsames göttliches Schicksal; einen erbitterten Kampf der Mächte auszulösen - und das, indem sie sich ineinander verlieben!


Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch jetzt schon zum zweiten Mal gelesen und ich muss sagen, dass es mir trotzdem nicht weniger gefallen hat. 
Fangen wir mal mit dem Cover an. Ist es nicht traumhaft schön. Das war es nämlich, was vor langer Zeit meine Aufmerksamkeit erregt hat. Dann hab ich mir den Inhalt durchgelesen und wusste: Das muss ich haben! Und es hat mich kein bisschen enttäuscht. 
Jetzt, fast zwei Jahre später, wollte ich es unbedingt nochmal lesen.
Okay, vielleicht hört sich das jetzt abgedreht an, aber kennt ihr auch dieses Gefühl, wenn ihr eine richtig gute Liebesgeschichte lest? Dieses Gefühl in mir auszulösen haben bisher nur drei Reihen geschafft. Und eine davon ist Göttlich. Von dem Moment an, als man zum ersten Mal von der Delos-Familie hört, konnte ich es nicht mehr weglegen.
 Dieses Buch ist so fantastisch, dass ich eigentlich gar nicht weiß, was ich noch schreiben soll.
Deswegen erzähle ich jetzt einfach noch von den Charakteren. 
Mir gefällt die Familie Delos einfach wirklich gut. Sie sind alle füreinander da. Sie streiten sich zwar oft, aber wenn es mal drauf ankommt, handelt jeder sofort, um die anderen zu schützen. Auch die einzelnen Personen sind klasse. Allen voran Lucas. Ich kann wirklich nur sagen, wie toll dieser Typ einfach ist....
Helen und ihr Vater sind ein absolutes Dream-Team, zusammen können sie alles schaffen.
Bei Claire musste ich wirklich oft schmunzeln, weil ihre Kommentare einfach der Hammer sind.

Oh Gott, jetzt fehlen mir wirklich die Worte...
Aber ich würde diesem Buch zehn Sterne geben, wenn ich könnte..


Zusätzliche Infos:

Verlag: Dressler
Seitenanzahl: 494
Buch-Preis: 19,95 €

Reihe:
Göttlich verdammt
Göttlich verloren
Göttlich verliebt


Bewertung:



Kommentare:

  1. Es ist schon eine Weile her, dass ich es gelesen habe, aber ich mag das Buch sehr gerne :)
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab es auch das erste Mal vor zwei Jahren gelesen und bin immer noch fasziniert davon...:)

      LG, Nina

      Löschen
  2. Ich kann dich so gut verstehen :) Würde das gute Stück auch immer wieder lesen, weil es einfach ein tolles Buch ist, das mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt hat.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir sicher, dass ich es nicht zum letzten Mal gelesen habe...
      Ich denke, dass das eins der Bücher ist, die man so oft lesen kann, wie man will, und es trotzdem nicht langweilig wird.

      LG, Nina

      Löschen